2002 - 2005

Bei der Hauptversammlung im Januar 2003 stellte sich der bisherige 1. Vorsitzende Dieter Müller-Pathle nach zehnjähriger vorbildlicher Amtszeit nicht mehr zur Wahl. Bei einer außerordentlichen Versammlung im August wurde Gerhard Seidel zu seinem Nachfolger gewählt.

 

Mit Musicalmelodien (und dem "Phantom der Oper" - alias Manfred Besner - als Dirigent) präsentiert sich erstmals das Jugendblasorchester.

 

Der erstmalige, erfolgreiche Auftritt des Jugendblasorchesters, unter der Leitung von Dirigent Manfred Besner, vor großem Publikum beim Herbstkonzert 2004, gibt dem Musikverein Fischen die Gewissheit für einen kontinuierlichen, musikalischen Generationswechsel.

 

 

Das Jahr 2005 stand ganz im Zeichen des 175-jährigen Jubiläums. Es wurde ein Jahr der Blasmusik. Bei über 60 Veranstaltungen, von Januar bis November zeigte sich die ganze Vielfalt der Blasmusik. In zahlreichen Frühschoppenkonzerten präsentierten sich die benachbarten Kapellen den Einheimischen und Gästen in Fischen. Eine Einrichtung, die wegen Ihres Erfolges auch nach 2005 fortgesetzt wurde. Nationale und internationale Spitzenorcheser gestalteten über das ganze Jahr hinweg abwechslungsreiche Konzerte.
Der Höhepunkt im Jahr der Blasmusik war dann schließlich das 17. Bezirksmusikfest am 17.07.2005. Morgens um 6 Uhr spielten mehrere benachbarte Kapellen den Weckruf, indem sie in einem Sternmarsch durchs Dorf zogen. Bei schönstem Wetter fand im Kurpark der Festgottesdienst statt. Rund 1000 Musiker gestalteten den Massenchor am Anger. Im Festumzug zogen dann über 50 Gruppen durchs Dorf. Bemerkenswert war, dass der Festumzug nicht wie üblich in einem Festzelt endete, sondern dass sich ein Straßenfest anschloss, in dem alle einheimischen Gastronomiebetriebe eingeschlossen wurden. An mehreren Plätzen im Dorf spielten Musikkapellen zur Unterhaltung auf. Tausende Gäste, Besucher und natürlich Musiker wurden im Freien bewirtet. Dank des herrlichen Wetters wurde das Ganze zu einer riesigen Blasmusik-Freiluft-Party. Den Festausklang spielte die Musikkapelle Fischen dann abends am Dorfanger.

Am 17. August wurde Dirigent Manfred Besner verabschiedet. Nach dreijähriger Dirigenten-Tätigkeit bei den Musikkapellen Fischen und Bolsterlang entschloss sich Manfred Besner als Spätberufener ein Mathematikstudium zu beginnen. Als Nachfolger konnte Johannes Möller aus Probstried/Allgäu gewonnen werden, der nahtlos den Dirigentenposten bei der Musikkapelle und der Jugendkapelle, sowie die Leitung der Bläserschule übernahm.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Georg Greiner